MBCL

MBCL

MBCL steht für Mindfulness Based Compassionate Living (Mitfühlend Leben) und ist ein 8-wöchiger Kurs, der die Entwicklung und Kultivierung von Mitgefühl mit sich selbst und anderen fördert. Beim MBCL-Kurs handelt es sich um einen fortgeschrittenen Kurs für Menschen, die bereits mit der Achtsamkeitspraxis vertraut sind und wünschenswerterweise schon einen Kurs in MBSR oder MBCT besucht haben.

(Selbst) Mitgefühl fördert die psychische und physische Gesundheit. Es führt zu mehr Geborgenheit, Sicherheit, Akzeptanz und Verbundenheit mit sich selber und anderen. Ein wichtiger Schwerpunkt dieses Programms liegt im Umgang mit schwierigen Gefühlen und herausfordernden Lebenssituationen. Es findet Anwendung bei Depressionen, Ängsten, körperlichen Erkrankungen, chronischem Schmerz und traumatischen Erfahrungen.

Bei dem Mitgefühlstraining gibt es eine größere Vielfalt an Übungsmaterial als beim Grundkurs und mehr Spielraum für die Teilnehmer/innen, die Übungen ihren individuellen Bedürfnissen und der jeweiligen Phase ihrer Selbsterforschung anzupassen.

Das Mitgefühlstraining zielt vor allem darauf ab, einen fürsorglichen, liebevollen Umgang mit Problemen zu entwickeln (Care) und nicht in erster Linie darauf, Probleme zu lösen oder zu heilen (Cure).

“Man sieht nur mit dem Herzen gut – das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.” Antoine de Saint-Exupéry (der kleine Prinz)

Nächster MBCL Kurs:

Die Kurse finden jeweils von 18:15 bis 20:45 im Yogazentrum Schwabing statt.

  • 1. Termin: Montag 07.01.19
  • 2. Termin: Montag 14.01.19
  • 3. Termin: Montag 21.01.19
  • 4. Termin: Montag 28.01.19
  • 5. Termin: Montag 04.02.19
  • 6. Termin: Montag 11.02.19
  • 7. Termin: Montag 18.02.19
  • 8. Termin: Montag 25.02.19

Tag der Achtsamkeit:

  •  Samstag 16.02.19 von 14:30 bis 20:30 Uhr

Kosten für dem 8-Wöchigen MBSR Kurs:

Kosten: 390,- EURO*
Ermäßigung auf Anfrage
(Bei Bedarf auch Teil-/Ratenzahlung möglich)

*Teilnahme nur mit Vorgespräch möglich.


“Wenn die Sonnenstrahlen der liebevollen Güte auf die Tränen des Leidens treffen entsteht ein Regenbogen des Mitgefühls.” burmesischer Mönch